Wolfegg: Gemeinde Wolfegg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Kultur.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Wolfegg

Hauptbereich

Heilklimatischer Kurort Wolfegg

Die Gemeinde Wolfegg ist Heilklimatischer Kurort und liegt im Westallgäu, dem hügeligen Alpenvorland, das durch seine intensive Grünlandwirtschaft und seine eiszeitlichen Drumlins geprägt ist. Diese Landschaft ist durch dutzende Weiher und Badeseen, das voralpine Reizklima und nicht zuletzt durch den oberschwäbischen Barock hinlänglich als Ferienregion bekannt. So liegt die Gemeinde (3.708 Einwohner) mit den Teilorten Alttann, Molpertshaus und Rötenbach an der Oberschwäbischen Barockstraße und dem Radwanderweg Donau-Bodensee.

Durch die annähernd 100 Vereine ist ein reges Kulturleben gewährleistet, das sich z.B. in Festen wie Fasnacht, volkstümlichen Konzerten, Bauerntheater und Sportveranstaltungen äußert. Dazu kommt noch ein lebendiges kirchliches Brauchtum mit Prozessionen und dem jährlichen Früchteteppich an Erntedank. Museen wie das Bauernhaus-Museum und das Automuseum Wolfegg sind überregionale Anziehungspunkte.

Bekannt geworden ist Wolfegg durch seine Konzertzyklen, die Internationalen Wolfegger Konzerte, die Schlossfestspiele und die Wolfegger Wintermusik. Wolfegg selbst besticht durch die bauliche Struktur einer barocken Residenz: Neben dem alles bestimmenden Schloss, Sitz der Fürsten Waldburg-Wolfegg und Waldsee, befindet sich die sehenswerte ehemalige Stiftskirche St. Katharina, dann folgen die stattlichen Beamtenhäuser und die der fürstlichen Verwaltung.

Südlich davon liegt um die Wette (Dorfteich) die eigentliche Siedlung mit Rathaus, Gasthäusern, Schulen und der "Alten Pfarr", der ehemaligen Pfarrkirche, die heute als Veranstaltungsraum dient. Vor dem Ort, quasi als bauliches Pendant zum Schloss, erhebt sich auf einem Hügel die Loretokapelle, von der aus die ganze Bergkette der bayerischen, vorarlbergischen und Schweizer Alpen zu sehen ist.

50 % der Gesamtfläche wird landwirtschaftlich genutzt. Aber auch die wirtschaftliche Infrastruktur entbehrt nicht an Bedeutung, gibt es doch mehr berufliche Ein- als Auspendler. Darunter fallen Dienstleistungseinrichtungen im sozialen, Kur- und Gesundheitsbereich, aber auch Handwerks- und Industriebetriebe wie Holzwirtschaft, Reisemobilbau, Elektronik u.v.m.. Kurz kann gesagt werden, dass Wolfegg jedem etwas bietet, dem Touristen die Museen, die Kunstdenkmäler und die anmutige Landschaft und dem Einheimischen vielerlei Möglichkeiten des Erwerbs.