Orangerie: Gemeinde Wolfegg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Kultur.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Orangerie

Hauptbereich

Orangerie im Fürstlichen Hofgarten

Alttannerstraße 9
88364 Wolfegg

Die Orangerie kann für Hochzeiten und andere Festlichkeiten gemietet werden. Zweimal im Jahr finden in der Orangerie Kunstausstellungen statt.

Unter einer Orangerie versteht man im Allgemeinen ein Gewächshaus zum Überwintern südländischer Pflanzen, früher vor allem von Orangen- und Zitronenbäumen. Die Orangerien gab es in der Barockzeit, also im 17. und 18. Jahrhundert, auch in Oberschwaben.

Die Wolfegger Orangerie war Teil eines "Lustgartens", der schon 1628 bezeugt ist. Erbaut im 18. Jahrhundert wurde sie nach jahrzehntelangem Dornröschenschlaf 1986-1990 saniert und dient heute der Gemeinde für Ausstellungen und Veranstaltungen. (Quelle: Verzeichnis des Landesdenkmalamts "Kunstdenkmäler")

Die Orangerie kann für Festivitäten gemietet werden.

Kontakt
Bürgermeisteramt Wolfegg
Margit Guler
Telefonnummer07527 9601-11
E-Mail