Alte Pfarr: Gemeinde Wolfegg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Alte Pfarr

Hauptbereich

DIE VERSCHWUNDENE KLARINETTE

16. September | 11.00 Uhr | Alte Pfarr, Wolfegg

Eine Beziehungsgeschichte mit Musik von FRANZ SCHUBERT, ROBERT SCHUMANN, JOHANNES BRAHMS & WILFRIED HILLER

Manfred Lindner Klarinette & Erzähler
Aoife Gibney Sopran
Martin Ostertag Violoncello
Kalle Randalu Klavier

Ihre Wurzeln reichen fast 3000 Jahre bis ins alte Ägypten zurück. Inzwischen wurden ihr neue Tonlöcher gebohrt, Klappen angeschraubt und diese mit Polstern versehen – das alles, um ihr einen reineren Klang zu verleihen und ihre Spielweise zu verbessern. Heute ist die Klarinette ein fester Teil unserer musikalischen Welt und ein ebenso wichtiger Bestandteil von Manfred Lindners Leben. Wie er seine Lieblingsklarinette beinahe für immer verloren hätte und auf welch verschlungenen Wegen sie schließlich doch wieder zu ihm zurückkehrte, erzählt der Musiker bei seiner Matinee in Wolfegg. Zusammen mit der Sopranistin Aoife Gibney, dem Cellisten Martin Ostertag und dem Pianisten Kalle Randalu wandelt er dabei auf den Spuren von Schubert,Brahms und Schumann. Und landet schließlich bei der ebenso absurden Klarinettengeschichte von Wilfried Hiller, in der sich das Instrument in eine Brillenschlange verwandelt.

Eine Produktion der Ludwigsburger Schlossfestspiele in Zusammenarbeit mit dem Opernstudio Stuttgart

Karten zu 33 | 29 | 25 €