Pfarrkirche St. Katharina: Gemeinde Wolfegg

Pfarrkirche St. Katharina: Gemeinde Wolfegg

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Vielfalt erleben.
Genießen.
Natur erleben.
Genießen.
Abenteuer erleben.
Genießen.
Pfarrkirche St. Katharina

Hauptbereich

»Leipziger Disputation« Calmus Ensemble Amarcord

6. September | 18.00 Uhr | Pfarrkirche St. Katharina, Wolfegg

Werke von ANTOINE BRUMEL, NICOLAS GOMBERT u.a.

Calmus Ensemble
Anja Pöche Sopran
Stefan Kahle Countertenor
Friedrich Bracks Tenor
Ludwig Böhme Bariton
Manuel Helmeke Bass

Amarcord
Wolfram Lattke Tenor
Robert Pohlers Tenor
Frank Ozimek Bariton
Daniel Knauft Bass
Holger Krause Bass

Viola Blacher Sopran
Anna Kellnhofer Sopran

Ob Martin Luther im Jahr 1517 seine Thesen wirklich an die Türen der Schlosskirche zu Wittenberg schlug oder nicht, bleibt eine Legende. Dass seine Kritik an der katholischen Kirche jedoch zum Bruch mit dem Papst und schließlich zu einer der größten Auseinandersetzungen der Kirchengeschichte führte, ist unumstritten. Nicht nur damalige Gelehrte und Theologen ergingen sich in leidenschaftlichen Disputen, auch Stimmen aus dem Volk wurden laut. Katholiken wie Protestanten nutzten die Musik, um ihren Streit auszutragen und komponierten überspitzte Spottlieder. Diesen 500 Jahre zurückliegenden Disput lassen die beiden weltweit renommierten Vokalensembles in der Wolfegger Pfarrkirche lebendig werden und flechten zwischen das zwölfstimmige Meisterwerk von Antoine Brumel humorvolle und überzeichnende musikalische Karikaturen. So wird das Konzert zu einem Kaleidoskop vergangener Zeit, in dem eindrücklich nachempfunden werden kann, wie tief die Frage des Glaubens auch die Kunst durchdringen kann.

 

Karten zu 36 | 32 | 26 € [Hörplätze 13 €]